Hier beschreib ich euch mal ein paar Kampftechniken ^-^ eben die stärkeren oder auch die bescheuertsten ...

1. Yamasenken und Umisenken

Yamasenken und Umisenken sind Techniken, die Genma erfunden hat. Sie sind eigentlich Überlebenstechniken, und für den Einbruch gedacht. Sie sind beide völlig verschieden, aber sie beruhen eigentlich auf dem selben Prinzip: Der Körper des Gegners wird als Haus dargestellt. Ungefähr so:

ich hoffe, man kann es eingermaßen lesen. Ich erklährs nochmal falls man es wirklich so schlecht lesen kann: Der Kopf ist das Dach, der Bauch der Eingang, die Arme die Türen, der Rücken die Hintertür, die Beine die Säulen oder Pfeiler und die Füße der Fussboden.

In der Yamasenkentechnik geht es um die bloße Kraft. Durch einen lauten Schrei friert man den Gegner ein, öffnet die Türen, also die Verteidigung und schlägt kräftig zu. Der Höhepunkt dieser Technik ist der Menschenfresser-Angriff. Dabei wird dem Gegner nichts als Leere entgegen geschleudert, die ihn dann zerschneiden kann.

Die Umisenkentechnik beruht auf der Heimlichkeit. Es geht darum, den Gegner aus allen möglichen toten Winkeln anzugreifen. Sie ist eigentlich stärker als die Yamasenkentechnik. Man nimmt eine bestimmte Körperhaltung an, in der man sich fast unsichbar machen kann und so kann man den gegnerischen Schlägen geschickt ausweichen und gleichzeitig sehr harte verteilen. Der Höhepunk von Umisenken ist die Attacke "Verhüllte Nacht". Bei diesem Angriff stopft man alle möglichen Felsbrocken und anderes Zeug in ein riesiges Tuch. Diese Technik ermöglicht eine Abwehr zum Menschenfresserangriff der Yamasenkentechnik. Die Abwehr funktioniert so: Wenn der Gegner den Menschenfresser anwendet, blockiert man mit dem gefüllten Tuch die Leere die erzeugt wird. Die Leere bewirkt dann den Aufstieg der Luft und des Bodens.Dadurch wird alles was sich innerhalb des Kreises befindet mit Erde verschüttet. Also ziemlich stark.

 

2. Kachu Tenshin Amaguriken (Kastanien-aus-dem-Feuer-hol Technik)

Diese Technik hat Ranma von Cologne gelernt. Die Technik lert, so schnell zu zu schlagen das man Kastanien aus dem Feuer holen kann ohne sich dabei zu verbrennen. Also ziemlich schnell.

 

3. Hiryu Shoten Ha (Technik des himmelstürmenden Drachens)

Ranma lernt diese Technik ebenfalls von Cologne. Durch den "geheizten" Ärger seines Gegners und Ranmas "kühle" Ruhe treffen zwei Kräfte aufeinander, die einen gigantischen Twister erzeugen, der den Gegner buchstäblich wegbläst.

4. Hiryu Kouin Dan

Diese Technik ist die erweiterte Variation von "Hiryu Shoten Ha". Diese Technik funktioniert so: Man sammelt seine gesamte Energie (Chi) in einer Kugel und feuert diese Dann in Form eines riesigen Tornados ab.

 

Geheime Technik der Saotome Kampfschule

Bei dieser "Technik" rennt man einfach vor dem Gegner davon, um sich einerseits Zeit zu verschaffen und anderer seits den Gegener zu analysieren und somit schlagen zu können.

 

Neko Ken (Katzenfaust-Technik)

Wenn Ranma sich lange seiner Angst vor Katzen stellen muss, verwandelt er sich mental selber in eine und wendet diese ziemlich starke Atacke an, mit der er auch Cologne besiegt hat.

 

Happo Hermit Grab Fist

Happosai versteckt sich unter einem Eimer oder einer Schüssel, und greift dabie den Gegner von allen Seiten an, der daraufhin natürlich nicht genau sieht, von wo er eigentlich angegriffen wird und den Gegner für unsichtbar hält.

 

Happo 50 Yen Technik

Happosai bringt diese Technik Hinako Ninomiya, der Klassenlehrerin von Ranma und Akane bei, damit sie sich von einem Mädchen wieder in eine volle Frau verwandeln kann. Diese Technik macht die Kampfaura eines Gegners unwirksam und saugt ihm die Energie ab, bis sie davon total ermüdet und schlapp sind.

 

Happo Feuerfaust

Eine von Happosais Lieblingstechniken, die ihm eines Tages wieder einfiel und die er seitdem ständig benutzt. Es ist eine zeimlich einfache Technik...Happosai zündet blitzschnell eine Granate an, die er dan noch bevor der Gegner reagieren kann schnell nach ihm wirft.

 

Okuhida Hurricane

Happosai schuf diese Technik als Mittel der Flucht vor Jenen, denen er die Unterwäsche gestohlen hat. Er dreht dabei extrem schnell seine Pfeife und erschafft dadurch einen Wirbelwind aus Unterwäsche inmitten seiner Gegner die dadurch verwirrt werdern, sodass Happosai schnell das Weite suchen kann.

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!